Reifenmontage in Orsingen-Nenzingen, Stockach und Umgebung

Der Reifen ist das Bindeglied zwischen Straße und Auto und ist somit eines der sicherheitsrelevantesten Autoteile. Bei der Reifenmontage müssen Sie einiges beachten. Aus diesem Grund sollten Sie zum Spezialisten oder zu einer Fachwerkstatt gehen, denn immerhin geht es hier um Ihre Sicherheit beim Autofahren. Wir bei Reifen Hafner sind zertifizierte Michelin Premium Händler. Unsere Mitarbeiter sind in Bezug auf die Reifenmontage speziell von Michelin geschult worden.

Wann müssen Reifen ausgetauscht werden?

Die Profiltiefe Ihrer Reifen sollte 3 mm (gesetzlich vorgeschrieben sind 1,6 mm) nicht unterschreiten. Wenn Sie selbst die Profiltiefe ablesen wollen, können Sie sich an der Markierung am Reifen orientieren, die in das Profil eingearbeitet ist. Abgefahrene oder zu alte Reifen müssen ausgetauscht werden.

Gerade bei Winterreifen ist dringend davon abzuraten, eine Profiltiefe zu akzeptieren, die niedriger als 3mm ist. Bei schneebedeckter Fahrbahn muss das Profil der Reifen den Schnee aufnehmen können, um Ihnen eine sichere Fahrt zu garantieren.

Wie erkenne ich alte Reifen?

Das Alter des Reifens können Sie anhand der DOT-Nummer auf der Reifenflanke feststellen. Die DOT Nummer wird mit einer Zahl am Ende angegeben, welche die Herstellungswoche und das Herstellungsjahr angibt. Ein Reifen, welcher beispielsweise in der 25. Kalenderwoche im Jahre 2017 hergestellt wurde, trägt die Bezeichnung DOT 2517.

Je älter ein Reifen wird desto schlechter werden die Fahreigenschaften. Er bekommt kleine Risse und die Umwelteinflüsse beeinträchtigen die Gummimischung. Der alte Reifen bietet so keinen perfekten Halt mehr und Sie sollten ihn unbedingt austauschen.

TÜV und ADAC empfehlen ein maximales Reifenalter von 6 Jahren. Unter Umständen können Reifen auch länger gefahren werden. Für die Einschätzung sollten Sie aber unbedingt einen Fachbetrieb, wie den unseren, zu Rate ziehen.

Was beinhaltet die Reifenmontage bei Reifen Hafner?

Bei der Reifenmontage überprüfen wir folgende Faktoren:

  • stimmt die Laufrichtung der Reifen
  • ist die Bereifung an der jeweiligen Achse einheitlich
  • sind die Reifen ordentlich ausgewuchtet
  • hat der Reifen offensichtliche Fehler (Risse, abgefahrenes Profil)
  • passt das Reifenalter
  • stimmt der Reifendruck

Wir lange dauert eine Reifenmontage?

Die eigentliche Reifenmontage dauert bei 4 Reifen ca. 1/2 Stunde. Sie können im Vorfeld einen Termin vereinbaren und dann bei einer Tasse Kaffee warten, bis wir die Reifen fertig montiert haben.

Kann man für die Reifenmontage auch ohne Termin in die Werkstatt kommen?

Grundsätzlich können Sie ohne Termin bei uns zur Reifenmontage kommen. Gerade in der Phase, in der von Sommer- auf Winterbereifung oder umgekehrt getauscht wird, müssen Sie aber mit Wartezeiten rechnen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, einen Termin auszumachen. Die größten Stoßzeiten für den Reifenwechsel sind Oktober-November und März-April.

Wann sollten sie auf jeden Fall zur Reifenmontage bzw. zur Überprüfung Ihre Bereifung kommen?

  • Wenn der Reifen Risse oder offensichtliche Schäden aufweist.
  • Wenn das Alter von 6 Jahren erreicht ist.
  • Wenn die Profiltiefe 3 mm erreicht hat. Bei Winterreifen ca. 4 mm.
  • Wenn Sie beim Fahren das Gefühl haben, dass Sie auf einer Buckelpiste fahren oder Vibrationen spüren. Gerade bei Reifen, welche schlecht ausgewuchtet wurden, kann bei großen Geschwindigkeiten dieses Problem auftauchen.
  • Wenn die Reifen ungleichmäßig abgefahren sind.